Einmal unter die Lupe genommen

 
 
 
Ihr habt schon immer so viel von dieser – von mir in den höchsten Tönen gesprochenen – Frau gehört, sodass ich mich jetzt nicht weiter lumpen lasse und sie euch einmal richtig vorstelle. Ich habe sie mir nämlich einfach mal geschnappt und unter die Lupe gehalten. Ich kann euch sagen, so alt wie sie immer tut und meint, ist sie noch gar nicht. Sonst hätte ich irgendwelche Falten oder Fältchen mit der Lupe finden müssen. 😀

Nein, Spaß beiseite. So sehr unter die Lupe konnte ich sie mir dann doch nicht schnappen. Allerdings werde ich bald in diesen Genuss kommen, denn die Hettenleidelheimer Bücherei hat eine ganz tolle Idee gehabt: Sie haben nämlich meine liebste Olivia zur Lesung eingeladen! Ich kann es kaum noch erwarten. Nähere Informationen werden dazu sicherlich bald folgen. ❤

Vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Autorensteckbrief vom Benne Schröder erinnern. Genauso werde ich diesen wieder aufbauen.
Wenn ihr Olivia Maes Antworten erhalten wollt, dann klickt einfach auf die Frage/den Pfeil und schon öffnet sich der Rest. Ich möchte euch doch nicht die Überraschung verderben und euch vor eventuellen Spoilern beschützen. 😉
 
 

Erzähl uns doch mal ein paar Worte zu deiner Wenigkeit, meine Gute!
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Dein bisheriger Lieblingssatz aus deinen bereits erschienenen Werken?
Aktuell schreibt du ja am zweiten Band von Requia: Welchen Charakter würdest du am liebsten gegen die Wand werfen, weil er dich beim Schreiben nervt oder genervt hat?
Und in welchem Charakter findest du dich ein Stück weit wieder?
Was darf auf keinem Fall fehlen, wenn du am Schreiben bist?
Wie entscheidest du welcher Charakter welchen Namen bekommt?
Wenn gar nichts mehr geht, wie motivierst du dich, weiterzuschreiben?
Dein perfekter freier Tag sieht wie aus?
Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du gern tun?
Deine Defintion von einem guten Buch?

 
Ich hoffe, euch hat es gefallen und habt sie als Autorin auch noch einmal Stück weit fester ins Herz geschlossen. ❤
 

Meine liebe Olivia, ich danke dir für dieses tolle Interview.
Es hat wirklich sehr viel Spaß mit gemacht und ich freue mich auf unsere
weitere gemeinsame Zusammenarbeit und vor allen Dingen auf unser bevorstehendes Treffen!

 
Ihr möchtet mehr zu ihren Werken erfahren? Das ist doch gar kein Problem. 🙂
Hier gelangt ihr zu meiner Rezension von Requia – Heimkehr (Band 1).
Und wenn ihr diesem Link folgt, dann kommt ihr zu Shadows, Olivias Debütbaby Number One.

1 Gedanke zu „Einmal unter die Lupe genommen

  1. Hallo,
    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar zu „Requia“! Ich freue mich auch schon sehr auf Band 2, zum Glück dauert es ja nicht mehr ganz so lange 😀
    „Shadows“ werde ich auf alle Fälle noch lesen, das hat mich von Anfang an neugierig gemacht 🙂

    Ganz tolles Interview, übrigens, das macht Olivia nochmal sympathischer (soweit das überhaupt geht 😀 ) <3

    Viele liebe Grüße,
    Nina

Kommentar verfassen