Lebenszeichen

Hallo meine Lieben ♥,

ich habe mich gerade richtig erschrocken, als ich das Datum meines letzten Beitrages gesehen habe. 19. Mai.
Hilfe. Das ist wirklich schon eine ganze Weile her. Daher kommt hier ein kleines Lebenszeichen von mir!!! 😀

*in die Luft spring* Hier!!! Seht ihr mich? Ich lebe noch!!!

 

Also Nein, ich braucht euch keine Gedanken zu machen, dass ich meinen Blogger-Job an den Nagel gehangen habe. Ich bleibe euch erhalten und werde wieder aktiver meine Seite für euch mit den neusten Themen füttern. Darum braucht ihr euch wirklich keine Sorgen zu machen.

Wieso war es hier in letzter Zeit so ruhig?
Es war definitiv und keineswegs absichtlich oder sogar böswillig von mir. So viel kann ich euch schon einmal sagen. Ich hatte nur schlicht weg keine Zeit mehr. Selbst zum Lesen nicht mehr unbedingt. Was mich auch ein bisschen gewurmt hat.
Wer mich auf meiner Facebookseite begleitet, wird es schon wissen. Allerdings möchte ich es hier auch noch einmal für alle festhalten:

Ich bin jetzt selbstständig und habe ein Gewerbe angemeldet! *tihi*

Glaubt mir, ich bin absolut glücklich mit dieser Entscheidung. Es ist einfach ein wunderschönes Gefühl.
Ich weiß auch, dass es kein Zuckerschlecken wird und ich wahrscheinlich das ein oder andere Mal fluchend durch die Gegend rennen werde – wenn ich das im Moment nicht sowieso schon aufgrund meiner bevorstehenden Hausarbeit tue – aber ich folge meinem Herzen. Und das sollte immer an erster Stelle stehen.

Und wie das nun mal mit so einem Gewerbe ist bzw. auch mit der Selbstständigkeit, man muss sich um Aufträge kümmern. Schauen, dass man am Ball bleibt und sich einen Stammkreis aufbaut. Und man glaubt es kaum, ich hatte sogar schon meinen ersten Auftrag in Regensburg.
Was und wie meine Selbstständigkeit genau aussieht? In erster Linie bin ich Veranstaltungsbetreuerin. Wenn Events oder Kurse geplant werden und ich Wind davon bekomme, versuche ich mir mein Plätzchen zu ergattern und mitzumischen. Aktuell arbeite ich mit einem Start-Up-Unternehmen, welches seit 2014 auf dem Markt ist, zusammen. Mithilfe einer Software können sich Kids ihr eigenes Spielzeug designen und wir drucken es dann mit einem 3D-Drucker. (Pah, – nichts Plastik, sondern gepresste Maisstärke! Ganz wichtig!) Mein Job ist es dann, mit den Kids zusammen die Software durchzugehen, ihnen Hilfestellung zu leisten und natürlich ein achtsames Auge auf sie zu werfen. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man Ende eines Events oder Kurses ein herzliches Dankeschön erhält und in strahlende Kinderaugen schauen kann. Hach… ♥

Wenn dann auch noch mein letzter Plan aufgeht, dafür muss ich allerdings noch den einen oder anderen Euro zusammenkratzen, setze ich mich noch in den einen oder anderen Workshop und Fachkurs der Europäischen Kommunikationsakademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V. und hole mir mein Zertifikat zur Hochzeitsplanerin! Somit steht in meinem Gewerbeschein nicht nur Veranstaltungsbetreuerin, sondern wie ihr auch schon erahnen könnt: Veranstaltungsplanerin. (Am Rande erwähnt übe ich dafür gerade schon ziemlich fleißig. Eine meiner Freundinnen hatte mich nämlich als ihre Trauzeugin und Planerin auserkoren! – Die Hochzeit steigt sogar schon nächsten Samstag und ich bekomme irgendwie mehr Lampenfieber, als die Braut selbst. 😀 )

Und zum Gewerbe kommt natürlich noch mein Studium dazu. Allerdings möchte mich meine Familie und meine Freunde auch hin und wieder zu Gesicht bekommen. Ich verstehe gar nicht, was die in letzter Zeit alle so an Entzugserscheinungen leiden? 😀
…Ach ja. Gartenarbeiten mit neuem Zaun-Setzen steht auch noch an bzw. sind wir schon mittendrin. Wie ihr seht, ein ziemlich vollgestopfter Terminkalender. ^^‘

Ich war also wirklich vollends ausgelastet. Aber! ich nehme mir jetzt auch einfach wieder die Zeit zum Bloggen, denn es hat mir einfach gefehlt!

Also… freut euch darauf, wieder öfters von mir zu hören!

 

Eure Melli ♥

Kommentar verfassen