Kaori Yuki – Alice in Murderland

Leute? Ich bin im Moment sowas von im „Alice im Wunderland-Fieber“, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen.
Das ist in letzter Zeit wirklich so schlimm mit mir. Unglaublich. ^^‘

Allerdings sind da auch die Figuren aus dem Buch/Film ein bisschen daran schuld, so wie vor kurzen die Hochzeit von Freunden aus Hamburg, die das Motto „Verrückte Teeparty“ hatten. Ich liebe diese Grinsekatze! Hach… ❤
Ach, und eine meiner guten Freundinnen ist auch daran schuld, dass mich dieses Fieber gepackt hat. Als sie mich das letzte Mal besucht hat, hatten wir einen Shoppingtag eingelegt. Natürlich führt hier auch kein Weg an Thalia vorbei. Dabei hat sie mir unter anderem diese Manga-Reihe empfohlen. Alice in Murderland.

Und jetzt? Jetzt bin ich dem Manga-Fieber verfallen. Schlimm. Vor kurzen habe ich den ersten Band in der Straßenbahn ausgelesen und dachte mir, „Ach, wenn du dich nachher mit Susi zum Hochzeit-Planen triffst, kannst du einen kleinen Abstecher zu Thalia machen und dir den zweiten Band kaufen.“ Ja, schade. Aus nur dem zweiten Band sind noch 3 und 4 geworden … *verlegen durch die Gegend blick und dabei pfeiff*

Genug geschwafelt, hier die wichtigsten Informationen. 😉
 
Kaufen bei Amazon.de
 

Klappentext:
Jeden Monat treffen sich die Mitglieder der superreichen und extrem einflussreichen Familie Kuonji zu ihrer »Mad Tea Party« – die einzige bewährte Familientradition. Auf einem jener Treffen teilt die Mutter Olga Kuonji ihren neun Kindern eine völlig unerwartete und schreckliche Nachricht mit: Die Geschwister müssen solange gegen einander kämpfen, bis nur noch einer von ihnen lebt und so zum neuen Oberhaupt des Clans wird… Die blutigen Spiele sind eröffnet!

 
Meine Meinung:
Für mich als Alice-Fan ein absolutes Must-Have. Auch wenn sie von der eigentlichen Alice eigentlich kaum was gemein hat. Sie fällt weder in einen Kaninchenbau und hat somit den Eingang in eine andere Welt gefunden, noch ist sie auf der Suche nach sich selbst. Sie muss lediglich um das Überleben kämpfen, denn ansonsten ist das ihres und des ihren geliebten Bruders verloren.

Es ist meine erste Reihe von Kaori Yuki und ich muss zugeben, ich mag ihren Stil. Egal in welchen Hinblick. Die Zeichnungen sind super schön und die Story ist recht unterhaltsam, verrückt und ein bisschen blutrünstig. Allerdings heißt es ja nicht umsonst, in Murderland. 😀 Ja, teilweise ist es auch ein bisschen verwirrend und man könnte denken, was habe ich jetzt verpasst, aber nach und nach wird es dann aufgelöst und man bekommt mehr Input.
Die Charakter sind alle auf ihrer eigenen Art und Weise liebenswert. Außer Olga Kuonji, die Mutter, und ihr Mann. Die haben definitiv einen zu viel getrunken oder den letzten Startschuss nicht gehört. Denen würde ich auch zu gerne mal die Meinung geigen. 😀
Die Cliffhänger geben einem natürlich auch keine andere Alternative, als den nächsten Band direkt zu kaufen.

Apropos, wie viele Bände sind bisher erschienen?
Aktuell gibt es 5 bereits veröffentlichte Teile von Alice in Murderland. Der sechste Teil ist als Release für den 31.10.2017 vorgesehen.
Es bleibt also spannend wie die Reihe weitergeht. *hibbel* – Daher, wer mich sucht, ich bin dann mal im zweiten und dritten Teil vertieft! 😀

 
Eins würde mich noch interessieren: Welche Alice ist euch lieber?
Die Original-Alice, klein lieb und nett und hilfsbereit. Ein bisschen verwirrt.
oder
Die Mordlustige Alice, die selber von sich sagt, dass es ihr Schicksal ist, alle anderen zu töten? 😀

Kommentar verfassen