[Blogtour] In der Liebe ist die Hölle los – Die Charaktere

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem heutigen Beitrag unserer Blogtour.
Ich freue mich wirklich sehr, dass ihr alle so zahlreich erschienen seid. 🙂
 

Wie ihr gestern schon bei meiner lieben Bloggerkollegin Sunny von Sunny’s Magic Books mitbekommen habt,
dreht es sich diese Woche bei uns allen um das Debüt von Benne Schröder
„In der Liebe ist die Hölle los“.

 

Vorweg möchte ich euch allerdings darauf hinweisen, dass es sein könnte, dass der ein oder andere Spoiler
sich wahrscheinlich nicht vermeiden lassen wird.
 

Ich habe heute die ehrenvolle Aufgabe, euch meine Lieblingscharaktere näher zu bringen.
Catalea Morgenstern und Timur Vargas.
 

„Mein Name ist Catalea Morgenstern, und mein Vater ist der Teufel.
Und das sage ich nicht, weil er ein mieses Arschloch ist –
obwohl das natürlich stimmt. Nein er ist der verdammte Teufel himself.“

 

Tja, hier dreht es sich mal nicht um die Irdischen alleine oder um Engelsgestalten oder andere Mythen und Sagen.
Hier handelt es sich um die dunkle Seite der Welt. Die Hölle und all seine Insassen.
Catalea ist ein Teil dieser Welt,
den sie am liebsten zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Mia hinter sich lassen würde.
Allerdings gestaltet sich dieses als nicht so ganz erfolgreich.
Immer wenn Catalea gedacht hat,
sie würde jetzt Ruhe vor der restlichen Familie haben und ein normales Leben führen können,
mischen sich ihre Verwandten ein
und machen ihren Partnern die Beziehung ein bisschen … naja, sagen wir nicht ganz leicht.
 

Es kommt der Tag, an dem sie sich ihrer Bestimmung dann doch nicht mehr entziehen kann
und so steigt sie in das Geschäft ihres Vaters mit ein, als Todeshändlerin in der Hölle.
Schluss mit den Jeans und Sneakern.
Teure Designerklamotten werden der Inhalt ihres neuen Kleiderschrankes.
Sie muss dem Ruf der Principessa gerecht werden.
Nur an eines kann und wird sie sich niemals gewöhnen: Rotwein und Absinth.
Die beliebtesten Getränke der Hölle.
 

Bei einem ihrer nächsten Aufträge gerät sie in das Fadenkreuz von Intrigen, Lügen und Neid.
Jemand will sie von der Bildoberfläche verschwinden lassen.
Hier kommt der gut aussehende, begehrenswerte und manchmal nicht ganz so ehrenwerter Timur Vargas
als Totenanwalt ins Spiel. Seine Aufgabe ist es sich um die Belange ratloser Seelen
in der Hölle zu kümmern, aber auch die Belange zu Unrecht verurteilter Dunkler gehört zu seinem Bereich.
Allerdings war dies nicht immer so. Er gehörte einst zum Haus der Vargas, bis er eines Tages
verstoßen wurde. – Warum? Das müsst ihr schon selber herausfinden. 😉
 

„Was bist du eigentlich für ein ekelhafter Typ? Ist das dein Hobby?“
– „Prinzessinnen aus Situationen retten, die sie ihrer Unfähigkeit zu verdanken haben?“
„Nein, ein Arschloch zu sein!“

Er wird vom Teufel persönlich auf Catalea angesetzt, sie zu beschützen.
Ab dieser Stelle wird ein hitziges Katz und Maus-Spiel
zwischen den Protagonisten eröffnet.
Ob sie es am Ende schaffen, eine Balance zwischen sich zu finden?
 

Lest es selbst, ich habe jetzt schon genug verraten.


… … …

 
Ihr seid jetzt wahnsinnig neugierig und könnt es nicht mehr länger ertragen, auf dieses Buch zu warten?
Dann macht doch noch bei unserem Gewinnspiel mit! 🙂

Gewinne 1 von 3 Taschenbücher „In der Liebe ist die Hölle los“

Frage:
Was wäre deine Reaktion, wenn du erfahren würdest, dass dein Vater der Teufel ist?


 
Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln. Auf jedem Blog gilt es eine Frage zu beantworten. Pro Antwort erhaltet ihr ein Los. Bitte denkt daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Wer die Kommentarfunktion nicht nutzen kann, sendet seine Antwort einfach per E-Mail an seductivebooks@outlook.de.

Mit der Teilnahme an unserem Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

„Das ist nicht dein fucking Ernst“, platzte es aus mir heraus, als ich das schwarze Monster vor dem Haus sah.

Und wenn ihr noch mehr von In der Liebe ist die Hölle los erfahren wollt, hier unsere Tourdaten:

Wenn ihr keinen unsere Beiträge verpassen wollte, dann schaut doch auch bei unserer Facebook Veranstaltung vorbei. 😊

9 Gedanken zu „[Blogtour] In der Liebe ist die Hölle los – Die Charaktere

  1. Hallöchen 🙂
    Ich würde sicher erst einmal flüchten und versuchen die Lage für mich selbst im Moment zu verstehen und dann mich langsam an ihn rantasten und nach Antworten verlangen!
    VLG Jenny

  2. Guten Morgen!

    Kennst du schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? 🙂
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst – bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick 😉
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. Oh Man das wäre ja mega schlimm. Das würde mich wirklich in eine Identitätskrise stürzen. Denn wenn dein Vater Chef der Hölle ist kann man dann ein guter Mensch sein oder ist man da automatisch auf der schwarzen Liste was Karmapunkte angeht?

  4. Witzige Frage zu einem tollen Buch: Angst hätte ich nicht, denn mir als seiner Tochter würde der Teufel ja nichts tun, und ich kann ja trotzdem eine Gute sein, vielleicht habe ich ja dann einen Engel als Mama 😉 und der gute alte Luzifer war ja selber mal ein Engel, nur halt ein kleiner Revoluzzer der alles anders machen wollte 😉 lg Karin

  5. Hallo 🙂

    Also gegen Wein hätte ich schon einmal nichts, obwohl mir Weißwein bedeutend lieber ist als Rotwein, den mag ich eigentlich gar nicht… Okay, ich sehe schon, da hätten wir schon einmal ein Problem mit der Hölle 😉 Ansonsten wäre diese Offenbarung ein sehr großer Schock, der Teufel wird ja nun wirklich in den wenigsten Fällen als besonders liebenswert beschrieben (ich kenn gar keinen Fall, wenn ich so darüber nachdenke) und bräuchte erst einmal etwas Zeit, um dass zu realisieren. Vielleicht würde ich ja auch wahre Vatergefühle in ihm wecken 😉 Obwohl mir das unwahrscheinlich erscheint!
    Aber er hätte es mit mir garantiert auch nicht einfach, ich gebe gerne Widerworte und als seine Tochter würde ich mir, denke ich, einiges herausnehmen 😀

    Liebe Grüße
    Saskia

  6. Hallo ,

    ich kann nicht sagen was machen würde und auch nicht was ich zu Ihn gesagt hätte.
    Ich wäre sicher nicht glücklich eher schockiert .
    Ich wünsche Dir schönen Sonntag.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

  7. Uh was ich denken würde….*gute Frage*….

    ich wäre erstmal sprachlos und würde vermutlich gucken wie ein „Auto“ und dann würde ich ihn mit Fragen löchern *hihi* neugierde und so.

    Danke für den schönen Beitrag

    Liebe Grüße

    Ricky

Kommentar verfassen