Lesefutter – Neues aus dem Bücherregal

Lesefutter – Neues aus dem Bücherregal und „Wenn Bloggerinnen ihre Herzensbücher untereinander tauschen!“ 🙂

Bisher hatte ich noch nicht die Gelegenheit euch darüber zu informieren, dass die liebe Olivia Mae mir die Möglichkeit gegeben hat, ihr Debütroman „Shadows“ zu lesen. Sie hatte vor einigen Tagen in Facebook ein Gewinnspiel veranstaltet, in dem 10 Amazon-Gutscheine im Wert ihres Buchbabys verlost wurden. Ich kann es noch immer noch nicht fassen, dass ich eine der 10 Personen war. Ich freu mich noch immer wahnsinnig darüber. Auch über unseren kleinen Chat, den wir hielten, war ich sehr erfreut. Sie ist eine wahrlich liebe Person. Ganz im Ernst. 🙂

Bisher kann ich euch allerdings und leider noch nicht sooo viel über dieses Buch sagen, da bis heute mein E-Book-Reader verschollen war. Aber heute. Heute wird sich das ändern. Damit ihr nicht so auf dem Trockenen sitzen müsst, hier ein paar Infos. 🙂

Shadows
Klappentext:

Wenn man alles verliert, bleibt nur die Rache…
Wie weit bist du bereit zu gehen, wenn eine einzige Aussage dein gesamtes Weltbild zum Bersten bringt? Wenn du dein ganzes Sein, all deine Kräfte dafür aufbrauchst, jemanden darzustellen, der dein wahres Ich verdecken soll? Jakob flüchtete mit Hilfe einer Überdosis vor den Scherben seines Ichs und lässt mit seinem Tun die einzige Schülerin im Stich, die je auf seiner Seite gestanden hatte. Natasha. Und nicht nur das. Aus dem Grab heraus entsendet er eine letzte Bitte an diese: Sie soll sein Tagebuch an die 8B vorlesen. Der Klasse, die Jakob in den Selbstmord trieb. Eine akribisch geplante Falle schlägt zu, als sie das Buch öffnet.

Der Klappentext ist schon mal vielsprechend und tiefgreifend. Ich bin wirklich ziemlich gespannt auf dieses Schätzchen. Vermutlich werde ich mich auch nach diesem Beitrag direkt ran setzen. 😉

… Allerdings muss ich vorab noch Bücher Instruments Lieblings-/Herzensbuch mit euch teilen. ^.^ Nochmal ein bisschen Lesefutter. Muahaha 😀
Noch im letzten Jahr habe ich herausgefunden, dass eine meiner Kommilitoninnen eine genauso große Büchermacke wie ich hat. Vollkommen faszinierend. 😀 Ihr glaubt gar nicht, wie herrlich das ist. Eine Gleichgesinnte in meinem Studium. Hach.

Ava Reed: For Good – Über die Liebe und das Leben
(Mein Herzensbuch)

vs.

Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind.
(Ihr Herzensbuch)

Auch hierzu erhaltet ihr einen kleinen Einblick. Eine Rezension wird selbstverständlich noch folgen. 🙂

Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind
Klappentext:

„Schreiben Sie mir, Emmi. Schreiben ist wie küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist küssen mit dem Kopf“
Emmi möchte ihr Abo bei „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre E-Mails bei Leo Leike. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der Frage stellen müssen: Werden die gesendeten und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und wenn ja – was denn?

Kaum zu glauben, aber 2017 wird anscheinend ein Jahr, in dem ich zum ersten Mal mehrere Bücher parallel lesen werde! Ansonsten kommt man ja gar nicht mehr hinterher 😉

Kommentar verfassen