#Manga-Rezension – Ein Prinz auf Abwegen

Man könnte meinen, heute ist Rezensionen-Freitag. Zwei Rezensionen an einem Tag gab es noch nie von mir. Aber man sollte ja bekanntlich eh „Niemals nie!“ sagen. 😀 Hier geht voll die Katz‘ ab. Obwohl meine Mietzen sind heute eher faul. Ob sich bei denen schon die Herbstdepressionen eingenistet haben? Immerhin sehen sie nicht mehr so viele Vögelchen wie im Sommer. Hier seht ihr einen meiner kleinen Faulpelze. 😀

photo_2016-09-23_20-48-08

Akaza Samamiya / Hiromi Iwaki – Ein Prinz auf Abwegen

prinz-auf-abwegen

Inhaltsangabe:

Prinz Yuto aus dem Königreich Fore ist hoch verschuldet, dabei muss er schon bald die Mitgift seiner Schwester bezahlen. Um seine Schulden zu begleichen, begibt sich der Prinz auf Arbeitssuche und ist dabei nicht wählerisch. Doch egal, was er auch unternimmt, er häuft immer nur neue Schulden an. Zusammen mit seinem tollpatschigen Gefolgsmann Iru und Prinz Tajesu, der ihm immer wieder nachstellt, macht sich Prinz Yuto auf die Suche nach neuen Geldquellen …

Meine Meinung:

Lustig. Amüsant. Perfekter Abendausgleich und fix gelesen. Und irgendwie habe ich mich ein bisschen in den kleinen Iru verliebt. „Aber mein Prinz..“, „Mein Prinz..“ – Tollpatschig und nervig. Aber doch liebenswert. Auch die Zeichnungen sind toll. Und vor allen Dingen und ganz wichtig: Es gibt noch eine Fortsetzung! Man erfährt also ein bisschen mehr.

Meine Bewertung: ♕ ♕ ♕ (3/5 Kronen)

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen